Sexualberatung
Beziehung bewegt – Psychosozialer Beratungsraum – 1030 Wien – Lisa Vesely, B.A

Die Genitalien sind der Resonanzboden unseres Gehirns." Arthur Schopenhauer 

Finden Sie zu Ihrer eigenen, lustvollen, befreiten und vor allem befriedigenden Sexualität!

Sexualität ist trotz unserer so offen scheinenden Gesellschaft nach wie vor in vielerlei Hinsicht schambehaftet. Darüber offen zu sprechen, fällt vielen schwer, auch in Paarbeziehungen – vor allem dann, wenn man das Gefühl hat, dass die eigenen Bedürfnisse dem Partner nicht zumutbar sind.

Bei kaum einem anderen Thema wird so viel und so schamlos gelogen als beim Sex. Und der Sexualität wird es dabei nicht leicht gemacht: Die einen finden, dass Sie sich zu sehr in ihr Leben drängt. Die anderen finden, dass viel zu wenig davon in ihrem Alltag zu finden ist. Wie bei kaum einem anderen psychologischen Thema ist es gerade in der Sexualität wichtig, in guter Beziehung zu sich selbst zu stehen.

Reden wir darüber!

Sicher haben auch Sie in Ihrem Leben bereits die Erfahrung gemacht, wie viel leichter man sich auf einmal fühlt, wenn Dinge ausgesprochen wurden, die einem auf der Seele liegen. Nun ist die eigene Sexualität ein höchst intimes Thema und kaum das passende Tischgespräch beim Mittagessen mit den Arbeitskollegen. Und auch in so manchem Freundeskreis empfindet man es als unangebracht, sich sexuellen Rat zu holen. Die Sexualberatung kann hier Entlastung schaffen. Reden wir also darüber, was Sie beschäftigt – und finden gemeinsam Lösungen für Ihre belastenden Sexualthemen, damit Sie wieder einen Weg in Ihre ganz eigene, lustvolle und befreite Sexualität finden. Gerade an dieser Stelle ist es mir ein Bedürfnis, noch einmal ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass ich selbstverständlich der absoluten Verschwiegenheit verpflichtet bin. Sexuelle Beziehung bewegt – Beratung bewegt.

In welchen Bereichen kann Ihnen die Sexualberatung helfen?

  • Bei Lustlosigkeit und mangelnder Erregungsfähigkeit, wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen werden konnten.
  • Wenn Sie aufgrund gefühlt mangelnder sexueller Erfahrung das Bedürfnis haben, sich vor dem nächsten Schritt selbst noch ein wenig besser kennenlernen zu wollen.
  • Bei Erregungs- oder Orgasmusproblemen, wenn körperliche Ursachen ausgeschlossen werden konnten.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, zu schnell zum Orgasmus zu kommen.
  • Bei sexueller Unsicherheit
  • Wenn Sie den Wunsch nach sexueller Spannung und neuen sexuellen Erlebnissen mit Ihrem Partner verspüren, allerdings denken, keinen gemeinsamen Weg zu diesen neuen Herausforderungen zu finden.
  • Bei Fragen und Sorgen rund um das Thema "Sexualität in der Schwangerschaft"
  • Wenn die Leidenschaft und Lust aufeinander in Paarbeziehungen so stark nachgelassen hat, dass Ihre Lebensqualität darunter leidet.
  • Wenn Sie das Gefühl haben, in Ihrer Sexualität stark gehemmt zu sein.
  • Wenn in Paarbeziehungen einer gerne immer mehr Sex hätte und daraus Konflikte entstehen.
  • Bei der Bewältigung von Missbrauchserfahrungen, die Sie am Ausleben einer befreiten, lustvollen Sexualität hindern.
  • Bei unterschiedlichen sexuellen Wünschen in Paarbeziehungen
  • Wenn Sie ständig den Wunsch verspüren, fremdzugehen.
  • Bei Neigungen und Fantasien, die Sie mit Ihrem Partner nicht teilen können oder die Sie belasten.
  • Wenn Sie Sorge haben, Ihre Fantasien nicht unter Kontrolle zu haben.
  • Wenn Sie den Wunsch nach mehr sexueller Selbstbestimmung verspüren.
  • Wenn eine Affäre oder ein Seitensprung die intime Nähe zu Ihrem Partner unmöglich erscheinen lässt.
  • Bei sexuellen Problemen im Alter
  • Bei Ihrem individuellen Problem

Bildcredits in Reihenfolge: www.shutterstock.com/NottomanV1 / karavai (2)