Systemische Familienaufstellung
Beziehung bewegt – Psychoszialer Beratungsraum – 1030 Wien – Lisa Vesely, B.A.

Familienaufstellungen ändern nichts an der Geschichte, helfen uns aber, neue Erkenntnisse und Sichtweisen in alte, oftmals krankmachende Muster zu integrieren." Silvia Podlisca

Die Systemische Familienarbeit ist eine Methode in der Psychotherapie und der Psychologischen Beratung. Die Methode kann sehr eindrucks- und wirkungsvoll im Rahmen von Familienaufstellungen mit Gruppen eingesetzt werden, oder aber auch in der persönlichen Beratung zum Einsatz kommen.

Sowohl die klassische Familienaufstellung nach Bert Hellinger, die zumeist in mehrtägigen Gruppenseminaren von erfahrenen Aufstellungsleitern angeboten wird, als auch die systemische Aufstellungsarbeit in der Einzelberatung sind hervorragende Bearbeitungsmethoden,

  • wenn Sie Ängste, Sorgen oder Gedanken belasten, die Sie nicht zuordnen können.
  • wenn Sie das Gefühl haben, dass sich gewisse Muster in Ihrem Leben ständig wiederholen.
  • wenn ein bestimmtes Thema Sie immer wieder einholt.
  • wenn Sie mit einem schicksalshaften Ereignis hadern.
  • wenn Sie das Gefühl haben, nicht richtig glücklich sein zu können oder Glück ganz einfach nicht annehmen zu können.
  • wenn Sie Beziehungen ganz gleich welcher Art belasten: Sei es zu Ihrem Partner, zu Ihren Eltern, Ihren Kindern oder auch Arbeitskollegen.
  • wenn Sie das Gefühl haben, nicht richtig zuversichtlich in die Zukunft blicken zu können.
  • wenn Sie das Gefühl haben, dass gewisse Ziele oder Bedürfnisse in Ihrem Leben nie erreicht bzw. erfüllt werden können.
  • wenn Sie das Gefühl haben, festzustecken – nicht mehr vor und nicht mehr zurück zu können.
  • wenn Sie das, was in Ihrem Familiensystem wirkt, sichtbar machen möchten.
  • wenn Sie mit Ihrem individuellen Anliegen einen Schritt weiter kommen möchten.

Bildcredits in Reihenfolge: www.shutterstock.com/NottomanV1 / Cat_arch_angel